Göttinger Hundesport - Freunde e.V.
Verein für Basisarbeit und Hundesport

Was ist Zirkeltraining?

Auf dem Platz werden mehrere Stationen aufgebaut, die nacheinander abgearbeitet werden. Diese Stationen enthalten Elemente aus den verschiedensten Hundesportarten, wie THS, Agility, Obedience und Hoopers. Zwei Teams arbeiten zusammen an einer Station und kontrollieren sich gegenseitig. Mit Stoppuhr wird die Zeit genommen und die Ergebnisse werden in eine Liste eingetragen, um seine Leistungssteigerung zu erkennen. Ziel ist es die Aufgaben sauber auszuführen, die Kommunikation zwischen Mensch und Hund zu verbessern, den Hund mit ständig wechselnden Aufgaben zu fordern und gemeinsam Spaß am Training und neu erreichten Lernfortschritten zu haben.
Wenn Sie auf der Suche nach neuen Herausforderungen sind, kommen Sie gerne zum Probetraining vorbei.

Für wen ist Zirkeltraining geeignet?

Hunde jeder Größe und Rasse können mitmachen. Ob Dackel oder Dogge, wir passen die Aufgaben an alle Hunde an. Da es oft auch um Geschwindigkeit geht und Sprünge eingebaut werden, muss der Hund gesund sein und darf keine Beeinträchtigungen seines Bewegungsapparates aufweisen. Über Senioren, die noch gut unterwegs sind, freuen wir uns immer.
Die Aufgaben werden Großteils ohne Leine abgearbeitet, ein guter Grundgehorsam sollte vorhanden sein. Sitz, Platz und über kurze Distanzen liegen bleiben werden für den Start ins Zirkeltraining vorausgesetzt.
Beispielaufgaben: