Göttinger Hundesport - Freunde e.V.
Verein für Basisarbeit und Hundesport

Was passiert in der Welpengruppe?

In unserem Verein fängt Hundeerziehung nicht erst beim erwachsenen Hund an, sondern schon dann, wenn er sich beim neuen Besitzer eingewöhnt (ab der 9. Lebenswoche) und die ersten Impfungen erhalten hat.
Die ersten vier Monate sind die Wichtigsten im Leben des Hundes. Die Gewöhnung an den Sozialpartner Mensch, an die Umwelt und das Kennenlernen von Artgenossen müssen in dieser Zeit erfolgen. Die Hälfte dieser entscheidenden Zeit ist schon um, wenn der Hund in sein neues Zuhause umzieht. Es gilt jetzt, die nächsten zwei Monate optimal zu nutzen. In unserer Welpengruppe erlernen Sie die ersten Übungen zum Bindungsaufbau und auch Grundkommandos wie Sitz oder Platz. Die Hunde lernen neue Freunde kennen und sollten auch einschätzen lernen, auf welche Signale hin man lieber Abstand zum Gegenüber halten sollte. Sicher haben Sie als neuer Hundebesitzer auch viele Fragen rund um die Erziehung, die Sie unseren Trainern stellen können.

Ein Welpe ist bei Ihnen eingezogen?

Herzlichen Glückwunsch zum Familienzuwachs. Kommen Sie gerne einmal unverbindlich zur Probestunde vorbei. Eine vorherige Anmeldung ist nicht erforderlich. Jede Rasse und jeder Mix ist willkommen. Bei großer Anzahl teilen wir die Gruppe unter unseren 2-3 Trainern auf, so dass immer genügend Betreuung vorhanden ist.
Natürlich können Sie sich auch schon vor dem Einzug Ihres Welpen unser Kursangebot anschauen. Auch hier stehen wir Ihnen gern mit Rat und Tat zur Seite.
Unsere Welpengruppe findet jeden Dienstag ab 17 Uhr statt.

Was muss ich mitbringen?

Bitte denken Sie daran, ganz besonders tolle Leckerlies (nicht das alltägliche Futter) für Ihren Vierbeinder mitzubringen. Besonders gut eignen sich klein geschnittene Leckerbissen, die der Hund während der Übungen nicht lange kauen muss, wie z.B. Käse, Würstchen oder Fleischwurst.
Der Welpe sollte vor der Übungsstunde nicht gefüttert werden (letztes Futter ca. 5 Stunden vorher), um Futter als Motivation einsetzen zu können und die Gefahr einer Magendrehung auszuschließen.
Bitte bringen Sie auch Kotbeutel mit!
Wenn Ihr Hund ein besonders tolles Spielzeug hat, mit dem er sich immer wieder motivieren lässt, bringen Sie 2(!) Exemplare davon mit. Bitte keine Quietschspielzeuge nehmen, da Ihr Welpe die Beißhemmung erst erlernen muss und diese Spielzeuge dafür ungeeignet sind.
Für die "Arbeit" mit dem Hund ist ein Geschirr, sowie eine zu lange oder gar eine Flexileine ungeeignet. Beim Spielen könnten andere Welpen im Geschirr hängen bleiben und sich verletzen. Bringen Sie deshalb bitte ein Halsband und eine ca. 1 m lange leichte Leine mit (keine Doppelleine mit 2 Karabinerhaken). Selbstverständlich kann der Welpe außerhalb der Trainingsstunde am Geschirr geführt werden.
Beim ersten Besuch bei uns bringen Sie bitte den Impfausweis und einen Haftpflichtversicherungsnachweis mit.
In den letzten Jahren ist leider auch unter Tierhaltern eine gewisse Impfmüdigkeit zu verzeichnen. Bitte beachten Sie, dass Sie durch eine Impfung nicht nur Ihren Hund, sondern auch andere Hunde, die evtl. aufgrund besonderer Umstände noch nicht geimpft werden konnten, schützen. Besonders Erkrankungen wie Parvovirose können seuchenartig verlaufen und enden tödlich. Daher sollten Sie sich an die Impfempfehlungen halten.