Göttinger Hundesport - Freunde e.V.
Verein für Basisarbeit und Hundesport

Was ist Agility?

Agility wurde 1978 in England auf der berühmten Hundeshow "Crufts" als Pausenunterhaltung erstmals gezeigt. Seitdem hat diese Sportart ihren Siegeszug durch die Hundesportwelt angetreten.

Was wird im Agility gemacht?

Der Hundeführer dirigiert seinen Hund mittels körpersprachlichen Signalen, Handzeichen und Stimme durch den Parcours, der aus Sprunghürden und Kontaktzonengeräten (A-Wand, Steg, Wippe) besteht. Des Weiteren gibt es Reifen, Tunnel und einen Slalom. Die Andordnung der Geräte und die Laufwege sind immer unterschiedlich.

Was muss ich mitbringen?

Leckerlies oder Spielzeug. Vorteilhaft ist, wenn der Hund Clickertraining kennt.

Für welchen Hund ist Agility geeignet?

Agility bedeutet Spiel und Spaß und ist für fast jeden gesunden Hund geeignet. Da beim Agility in drei Größenklassen gestartet wird (Small, Medium und Large) und die Sprunghöhe der Größe des Hundes angepasst wird, eignet sich dieser Sport auch für kleine Hunde.
Voraussetzungen, die ein Hund erfüllen sollte, sind Freude am Laufen und Springen, sowie Spaß an gemeinsamer Aktivität mit seinem Menschen.
Da der Hund beim Agility ohne Leine und Halsband geführt wird, sollte er sozialverträglich sein und sich auch auf seinen Menschen und die gemeinsam zu bewältigenden Aufgaben konzentrieren können, wenn andere Hunde in der Nähe sind. Grundgehorsam ist Voraussetzung; so muss der Hund an der Starthürde sitzen bleiben, bis der Hundeführer das Startsignal gibt.
Da beim Training viele Sprünge eingeübt werden, sollte der Hund unbedingt gesund und körperlich fit sein und keine Beeinträchtigungen seines Bewegungsapparates aufweisen. Bei sehr großen und/oder schweren Hunden sollte man von einem Agility-Training absehen, da die Belastung für die Gelenke zu groß wäre.

Training und Trainingszeiten

Unsere Agilitystunden finden am Montag-, Dienstag- und Donnerstagnachmittag statt. Wir bieten sowohl Freizeit- als auch Turniergruppen mit laufendem Einstieg oder als Kurs an. Bitte nehmen Sie Kontakt mit uns auf, welche Gruppe für Sie und Ihren Hund in Frage kommt.